Ratschläge bei Hautausschlägen im Säuglingsalter

Baden: Durch Wassser werden nur wasserlösliche Stoffe von der Haut entfernt, deshalb sollte vor dem Bad eine Babymassage mit Öl gemacht werden. Es kann dazu auch ein Neurodermitisöl verwendet werden.

Milchschorf:http://www.babybene.com/wirkung.html

Die Badedauer sollte 10 Minuten nicht überschreiten. Die Wassertemperatur sollte bei akuten Entzündungen, kalt um 30 Grad liegen.
Kühles Abduschen morgens setzt körpereigenes Kortison frei, was durchaus hilfreich sein kann. Fingernägel immer kurz halten.

Neurodermitis Öl Mischung. Immer austesten lassen. Alles kann reizen!!!

auf 100 ml Basisöl: Mandelöl, Sesamöl oder Rosenöl (sehr teuer) kommen
(Gute Öle haben die Firma WALA für Basisöle und Primavera für Aromaöle)
2 Tropfen Lavendelöl
1 Tropfen Geraniumöl
4 Tropfen Kamille blau
1 Tropfen Cistusöl
2 Tropfen Palmarosa

Andere Rezepte:

Zwei Schnapsgläser erhitzten Apfelessig, ein Schnapsglas gemahlener Schwarzkümmel. Nach kurzem aufkochen, etwas abkühlen und ein Teelöffel Luvos Heilerde dazugeben. Auf die erkrankten Stellen auftragen.

Schwarzkümmelöl (ägyptisches, kalt gepresstes), Nachtkerzenöl und Boretschöl haben sich bei der Behandlung von Neurodermitis und Asthma sehr bewährt.

2-3 mal 25 Tropfen (Erwachsendosis) eines dieser Öle pro Tag für drei Wochen einnehmen und dann eine Pause von einer Woche. Diese Öle können auch der Nahrung hinzugefügt werden.

Bei Kindern reichen dreimal täglich 5 Tropfen dieser Öle.

Am stärksten wirkt das Schwarzkümmelöl.
1-3 Jahre alte Kinder : 1/6 der Erwachsenendosis = 1 Tropfen
3-7 Jahre alte Kinder: 1/4 der Erwachsenendosis
bis 12 Jahre: 1/2 der Erwachsenendosis

Windel die gut atmungsaktiv sind verwenden. Stoffwindel oder in Höschenwindel Löcher hineinschneiden. Pilze und Bakterien können sonst immer wieder die empfindlichen Hautstellen befallen.

Die Ekzeme kommen in Schübe, ruhig bleiben und darauf vertrauen dass sie auch wieder besser werden. Sorge, Verzweiflung und das Gefühl der Ohnmacht ist für das Kind spürbar und gibt weiteren Schüben einen guten Nährboden.

Vermeidung von wärmeintensiven Kleidungsstücken wie Wolle und Synthetik.
Die Kleidung sollte eher weit, feinmaschig und luftdurchlässig sein.

Die Umgebung sollte möglichst wenig giftige Substanzen aufweisen.

Bei Hausbau oder Renovierung sollte auf natürlich Materialien ohne Holzschutzmittel geachtet werden. Rosenquarzstein unter dem Bett bringt eine gewisse Beruhigung mit sich.

65% Luftfeuchtigkeit und 20 Grad Raumtemperatur wären gut gegen die Hausstaubmilbe.

Bettzeug öfter waschen
Wollteppiche vermeiden. Parkett und Steinböden bevorzugen.
Zimmerpflanzen oder feuchte Wände bringen die Gefahr von Schimmelpilzen.
Tierhaare können zur Tierhaarallergie führen. Besonders die Haare von Katzen, Mehrschweinchen oder Pferde sind allergen.

 

Günstige Urlaubsorte

 

Hochgebirge ab 1500 Meter (wirkt bei 78%)
Balearen
Kanarische Inseln
Nordsee
Totes Meer

Weiter Therapiemöglichkeiten:
Alles was die Lebensenergie stärkt.
Ernährung: Klares Wasser trinken, viel Sauerstoff atmen, Naturbelassene Lebensmittel die bei milder Hitze gekocht werden. Stutenmilch

Hautpflege: Halicar Salbe (sehr fettend), Salben von den Schüsslersalzen, Juckreizstillende Pflegeserie, Aura Soma, Wescesin Puder von Weleda bei starken Juckreiz.

Homöopathie- Grundtherapie

Schüsslersalze

Bioresonanz, Handauflegen

 Nahrungsmittel und Salben sollten  auf Allergien ausgetestet werden.

 

 Medikamente vom Arzt:
Calcineurininhibitatoren: Tacrolium, Pimecrolimus
Phototherapie, Cortison
Antiseptica gegen Stapylococcen (Triclosan)
Pilzmittel, Rückfettende Bäder

 Alternativ:
Olivenölsalbe mit Nachtkerzenöl und Harnsäure, Eigenurin-Abwaschungen
Halicar Salbe (sehr fettend),
APM Salbe, Ionensalbe, Rescuesalbe, Energeticsalbe
Homöopathie, Schüsslersalze, Bioresonanz,  Laserakupunktur, Kinesiologie, Mineralstoffe, Vitamine, Selen, Zink usw.

Jin Shin Jytsu:
Juckreiz: große Zehe und Fußwölbung halten bis ein Klopfen spürbar ist.
Jeden Tag die Waden großflächig halten und dabei gut ausatmen. (3-5 Minuten)
Milzstrom

 Basishomöopathie: für 6 Monate
Berberis D6   3mal 3 Globuli und Calciumsalze
je nach Zustand
Calcium carbonicum oder Calcium phosphoricum  (Beratung notwendig!!!)

http://www.weleda.at/familie/schwangerschaft/neues-leben

DOWNLOAD HAUTPROBLEME SÄUGLINGE (776)