Vaterrucksack

Geburtsbeginn: Wehen müssen alle 5 Minuten kommen, 30-40 Sekunden lang sein, lagerungs unabhängig kommen (warmes Bad) und sichtbar schmerzhaft sein, leichte Blutungen sind normal. Eine tiefe Atmung, wie vier Stockwerke hinaufgehen, sollte bei den Wehen auch im Liegen da sein.

Die Atmung während der Wehen ist ruhig und fließend. Den Muttermund gedanklich hochziehen beim einatmen und Entspannung für das Baby beim ausatmen.

Unregelmässige Übermüdungswehen am Abend mit Coniac beruhigen.

Rettung: Bei Abgang von grünen Fruchtwasser, starken Schmerzen oder starken Blutungen mit der Rettung in die Klinik fahren.

Wehenbegleitung: Mitgefühl und Kraft bei sich spüren. In den Lebensfluß hineindenken, die Stille wahrnehmen und „ja „ sagen zu Allen Ereignissen. Kampf verspannt die Muskeln.

Von Wehenpause zu Wehenpause arbeiten. In den Wehenpausen die Energieschlösser halten.

In der Wehe nach unten massieren und positive Redewendungen verwenden. (auf, weit, komm, gut, weich, loslassen, offen.)

Töne: A= Liebe, O= Neugierde, U= Energiefluß im Becken, M=Kraft holen, P-T-K oder I-i-I bei sehr heftigen Wehen und um pressen zu erleichtern (Bitte komm!!!= hecheln), Pong -Youp

Atembeobachtung, Atempause nach dem Ausatmen beachten, in sich drinnen die Atemenergie nach unten atmen. Atemhilfe: zählen, voratmen, zum Kind Liebe hin atmen.

Schmerzlinderung: Beckenkamm halten, Ferse außen und innen halten, Zeigefingerpunkt

Massagen: im Atemrhythmus mit Betonung nach unten massieren. Hohlkreuz, Po-Backen, Oberschenkel außen und hinten, Warme Füße, lockere Hände, rundes Kreuzbein, weiche Knie, Energiemassage, Schulterblätter auseinandermassieren.

Körperstellung beachten: rundes Kreuz, runder Nacken, weites Unterkiefer, weiche Lippen, weite Augen, Schultern hängen lassen, hypnotischer Blick, Äpfelschütteln, Zungenkuß

Starke Wehen vor dem Pressen: Pong Youp

Pong= Liebe einatmen. Die Luft bleibt im Brustkorb. Den Brustkorb auf das Baby legen und das Becken öffnen. Wenn es nicht mehr geht Youp ausatmen.

Koffer für die Mutter: warme Socken, Trinkbecher, Bild, Musikcasette, Waschzeug, Schlafrock, Hausschuhe, Nachthemd, Mutterkindpass, Geld für Telefon und Taxi, Öl für Massage, Still -BH, Föhn.

Tragetasche oder Autositz für Baby: Unter- und Oberhemd, warme Jacke oder Anzug, Strampelhose, Wolldecke, Haube, 3 Stoffwindeln, Höschenwindel (Pampers), Wärmeflasche,

(bei ambulanten Geburten gleich mitnehmen)

https://www.netpapa.de/vaeter

https://www.familiengesundheit.at/app-download.html